Donnerstag, 11. Mai 2017

Gefüllte Muschelnudeln

 
Ich habe mal wieder ein neues Rezept ausprobiert, und es hat mir (uns) so gut geschmeckt, dass ich es euch unbedingt, zum Nachkochen, aufschreiben möchte....
 
Es gab nach langer Zeit mal wieder gefüllte Muschelnudeln, zwar eine kleine Sauerei beim Zubereiten, ähnlich wie bei Cannelloni, aber eine leckere Sauerei....
 
 

Reicht für 2-3 Portionen

Zu erst nehmt ihr etwa 500g Gehacktes eurer Wahl, und bratet es, mit Salz und Pfeffer gwürzt, krümelig an. Ihr hackt eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe in kleine Würfel und gebt es dann zum Hack. Dann ein bisschen Wasser zugießen, Deckel drauf, den Herd auf kleiner Flamme stellen, so dass es nur noch ein wenig vor sich hin köchelt, und gut 30-45 Minuten "zart" köcheln. Darauf achten, dass am Ende das Wasser verkocht ist. Dann den Herd ausstellen und obendrauf gut 350g gefrorenen, gehackten Blattspinat auf das Hackfleisch geben, so dass er auftaut, Deckel drauf und an die Seite stellen...



Ihr braucht 22 Cannelloni (soviel haben in meine Auflaufform gepaßt) ich koche auch immer ein paar mehr, für den Fall der Fälle falls mal eine Nudel beim Kochen kaputt geht.
Diese kocht ihr genau 10 Minuten in gesalzenem Wasser vor. Gießt sie in ein großes Sieb und lasst kurz etwas heißes Wasser drüber laufen, so dass sie nicht sofort zusammen kleben, und legt sie einzeln auf ein Küchentuch, so dass sie etwas auskühlen können, damit ihr sie gut füllen könnt, ohne euch die Finger zu verbrennen.


Wegen der kurzen Garzeit, behalten sie wunderbar ihre Form...

Wenn die Nudeln soweit ausgekühlt sind, wendet ihr euch wieder dem Hack und Spinat zu. Der Spinat ist jetzt schön aufgetaut. Den Herd wieder anstellen, Spinat und Hack wieder zum kochen bringen, kurz vermengen


und 150g Creme fraiche unterrühren.


Mit Salz und Pfeffer gut abschmecken...


Wenn der Spinat doch zu viel Flüssigkeit abgegeben haben sollte, noch etwas köcheln lassen, und das Wasser verdunsten lassen...

Dann geht es ans Befüllen.....einfach mit einem Teelöffel kleine Mengen nehmen und in die Nudeln füllen (vorsicht heiß)


In eine leicht gefettete Auflaufform geben....


....bis sie gut gefüllt ist...

 
 
Jetzt braucht ihr nur noch eine Soße...sonst wird alles ein wenig zu trocken....
 
Dazu benötigt ihr 30g Butter die ihr in einen Topf zum schmelzen bringt, dann gebt ihr 20g Mehl hinzu, und schwitzt es gut an. Dann gebt ihr langsam 500ml (250ml Milch+ 250ml Gemüsebrühe zusammenmischen) Flüssigkeit hinzu, immer einen guten Schuss, bis sich wieder alles zusammengefügt hat. Wenn sich alles miteinander verbunden hat...
 
 
...kommt noch 100g würziger Käse hineingerührt (ich hatte jetzt noch Raclettekäse in der Truhe), wenn dieser geschmolzen ist, probieren, ob noch nachgewürzt werden muss, mit Salz, Pfeffer, Muskat...
 
 
 

Dann alles zu den Muschelnudeln geben...


und noch 10 Datteltomaten, die ihr halbiert...


über den Nudeln verteilen...


Dann rein in den Ofen und bei etwa 180°C Umluft ca. 20 Minuten überbacken, bis es die gewünschte Bräune bekommen hat


Bei uns gab es dann noch einen Salat (frisch aus dem Garten, die erste Ernte dieses Jahr)


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und GUTEN APPETIT!!

 




Kommentare:

  1. Muhhh das hört sich sehr lecker an... Ich glaube ich werde das die Tage mal nachkochen...

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sehr sehr lecker aus. Werde ich auf jedenfall nachmachen.

    AntwortenLöschen
  3. Darauf habe ich jetzt Hunger... Aber uns fehlen die Zutaten. Muss dann wohl mal zum Einkaufen ;-)
    Liebe Grüße und danke für das Rezept,
    Yvonne

    AntwortenLöschen